Welche Größe hat Dein Piercingschmuck?

Dein neues Piercing ist abgeheilt und Du möchtest Dich gerne mit einem neuen Stecker oder Ring oder einem neuen Bauchnabelstecker belohnen. Beim durchstöbern der Online Shops findest Du Deinen Traumschmuck und dann musst Du Dich für eine Größe entscheiden. Moment. Größe? Das ist gar nicht one size fits all? Welche Größe trägst Du? Und woher sollst Du das wissen? Wir helfen Dir. Unser bester Tipp ist: Am besten weiß Dein/e Piercer/in welche Größe Du genau brauchst. Wir würden Dir immer empfehlen Dich an seinen/ihren Rat zu halten. Wenn Du einmal Deine richtige Größe weißt, kannst Du ganz bequem Piercingschmuck bestellen. Oder Deinem Studio sagen, dass Du eine bestimmte Marke kaufen möchtest, die es nicht führt - in manchen Fällen kannst Du den Schmuck direkt passend über das Studio bestellen.


Anders als bei normalen Modeschmuck gibt es im Piercingschmuckbereich tatsächlich mehr als eine Größe. Und das ist auch wichtig so - Dein Piercinschmuck sollte an Deine individuelle Anatomie angepasst sein und bequem und sicher zu tragen sein.


Und um das ganze noch spannender zu machen, gibt es eben nicht nur XS,S,M und L als Größen, sondern je nach Schmuckstück eine ganze Fülle an Größen - hier in Europa werden diese in Millimeter angegeben, während in den USA die Maßeinheit inch lautet.


Industrial Strength Clicker Größe

Piercingschmuck hat mehr als eine Größe

Je nach Körperstelle und Art des Piercingschmuck benötigst Du mehrere Größenangaben. Generell sind zwei Größen immer wichtig:

  • Stärke

  • Länge bzw. Durchmesser

Stärke Die Stärke meint die Dicke des Schmucks. Je nach Piercing variiert die Dicke Deines Schmucks. Die am häufigsten verwendeten Stärken sind 1.2mm und 1.6mm. Gefolgt von 1.0mm und 2.0mm. Wir führen Schmuck in 1.2mm und 1.6mm Stärke, weil dadurch die allermeisten Piercings abgedeckt sind. In Bauchnabelpiercings ist 1.6mm die Standardgröße - nur ganz selten wird eine andere Stärke verwendet.

Auch bei Brustwarenpiercings, Zungenpiercings, dem Bridgepiercing und im Intimschmuckbereich ist 1.6mm häufig anzutreffen. Ohrpiercings wiederrum werden meist in 1.2mm Stärke gestochen, teilweise auch in 1.0mm oder 1.6mm. Lippenpiercings und Augenbrauen Piercings werden ebenfalls meist in 1.2mm Stärke gestochen. Für Nostril Piercings wird in der Regel Schmuck in Stärke von 1.0mm verwendet.

Länge Mit der Länge ist die Strecke gemeint, die Dein Stecker 'zurücklegen' muss vom Eingang des Stichkanals bis zum anderen Ende. Ein Beispiel:


WICHTIG: Die Länge des Schmucks wird immer INNEN gemessen! Wie auf dem Foto zu sehen wird die Länge des Schmucks immer zwischen den beiden Kugeln (z.B. bei Bauchnabelsteckern oder Barbells für die Zunge, Brustwarzenpiercings etc) gemessen. Bei Labretsteckern immer auf der Innenseite der Platte bis zum Ende des Steckers. Die Kugeln bzw die kleine Platte außen werden nicht mitgemessen!

Bauchnabelstecker Größe messen

Durchmesser Bei Ringen und Clickern redet man nicht von der Länge, sondern vom Durchmesser, also quasi die Anzahl an Millimeter von links nach rechts. Auch hier wird immer innen gemessen, nicht außen:


Die passende Größe bei Ringen zu finden, wenn Du vorher noch keinen Ring in Deinem Piercing getragen hast, kann relativ schwierig sein. Wir empfehlen hierbei dringend sich von einem/r Piercer/in beraten zu lassen.

Um passenden Schmuck kaufen zu können, sollte Dein Piercing komplett abgeheilt und keine Schwellung mehr vorhanden sein, ansonsten kaufst Du Schmuck, der Dir zu lang ist, wenn das Piercing abgeschwollen ist.

Wie find ich heraus, welche Größe ich in meinem Piercing trage?


Vielleicht hast Du beim Stechen Deines Piercings von Deiner/m Piercer/in eine Größenangabe des eingesetzten Schmucks bekommen. Dann weißt Du in jedem Fall schon mal die richtige Stärke. Die frisch eingesetzte Länge ist in der Regel eine oder zwei Nummern zu groß, um die Schwellung auszugleichen. Solltest Du keinerlei Angaben bekommen haben, wird es schon etwas schwieriger. Wir raten generell davon ab, Schmuck selbst zu entfernen um ihn zu messen, wenn man darin nicht geübt ist. Zu oft gibt es Probleme beim Versuch den Piercingschmuck wieder einzusetzen.


Wie messe ich meinen Piercingschmuck aus?

Bist Du bereits geübt im Wechseln Deines Piercings, kannst Du Deinen Schmuck auch selbst ausmessen:

  • Hände waschen und desinfizieren

  • Ein Stück Küchenrolle auf einen gesäuberten Untergrund legen

  • Den Schmuck vorsichtig öffnen (wenn Du dies vor einem Spiegel am Waschbecken machst, denk dran den Abfluss zu verschließen)

  • Schmuck auf die Küchenrolle legen und mit Hilfe einer Schieblehre ausmessen. Solltest Du keine zur Hand haben, kannst Du auch ein Maßband verwenden, die Messung damit wird nicht so genau ausfallen wie mit einer Schieblehre.

Hierbei ist es wichtig sehr genau zu sein, da es im Piercingbereich wirklich auf Millimeter ankommt. Schmuck in der falschen Größe - oder auch Form - kann selbst bei einem abgeheilten Piercing zu Irritationen führen.


Was ist mit der Größe des Aufsatz?


Häufig besteht Piercingschmuck nicht nur aus einer Komponente, sondern aus zweien:

  • Rückseite

  • Vorderseite

Auf welche Größenangaben Du bei der Rückseite achten musst, haben wir Dir eben erklärt. Aber auch die Vorderseiten, also der dekorative Teil des Schmuckstücks gibt es in verschiedenen Durchmessern. Hier ein Beispiel des selben Schmuckstücks (Anatometal Trio End) in zwei verschiedenen Größen:


Je nach Stelle und Geschmack solltest Du einen passenden Aufsatz für Dich auswählen. Stellen wie beispielsweise das Forward Helix sind in der Regel relativ schmal und brauchen etwas kleineren Schmuck, als ein Conch Piercing. Dort ist meist viel Platz und man kann sich mit größerem Schmuck austoben:


Bei diesem Curated Ear haben wir für den Faux Rook (oben rechts) die kleinere Variante des Anatometal Trio verwendet, da diese von der Proportion dort gut passt. Die größere Variante würde an der Stelle bei diesem Ohr nicht ganz so gut passen. Dafür passt ein über doppelt so großer Aufsatz in das Conch Piercing.

Wie wird die Größe des Aufsatz gemessen?

Die Größenangabe des Aufsatz bzw der Vorderseite wird als Durchmesser angegeben und bezieht sich dabei auf die 'Strecke' von einer Außenkante bis zur anderen. Ist die Form nicht rund, bezieht sich die Angabe immer auf die breiteste bzw. längste Stelle in der Höhe und der Breite:


Ist der Aufsatz hingegen rund, reicht eine Angabe, da der Durchmesser an jeder Stelle gleich ist:


Je kleiner der Durchmesser ist, in desto mehr Piercingstellen kann der Aufsatz getragen werden. Je größer der Durchmesser, desto genauer muss man schauen, ob man das Schmuckstück an der gewünschten Stelle tragen kann. Wir geben Dir hierfür eine Hilfestellung, indem wir bei jedem Aufsatz angeben, in welcher Piercingstelle der Schmuck getragen werden kann.


Kleiner Tipp: Bist Du Dir unsicher in der Größe? Nimm ein Blatt Papier, schneide die Form des Piercings in der angegebenen Größe aus und 'klebe' es Dir mit Hilfe eines Klecks Creme an die entsprechende Stelle. Das Papier hält normalerweise lange genug, um ein Gefühl dafür zu bekommen, ob der Schmuck Dir gefällt.

LASS UNS FREUNDE SEIN

  • Dein Piercing Instagram
  • Facebook Dein Piercing
  • Pinterest Dein Piercing
  • Dein Piercing Tumblr

NEWSLETTERANMELDUNG

DU BRAUCHST HILFE?


06721 / 491102

info@dein-piercing.de

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir 'Dein Piercing' regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zuschickt: Piercingschmuck. Meine Einwilligung zur Nutzung meiner E-Mail-Adresse für Werbezwecke kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Die Abmeldung vom Newsletter kann über den Link „Newsletter abbestellen” am Ende des Newsletters erfolgen.