Piercingschmuck wechseln

Aktualisiert: März 2



Du hast ein neues oder vielleicht euch Dein erstes Piercing bekommen und möchtest gerne den Ersteinsatz zu einem anderen Schmuckstück wechseln. Da können sich einige Fragen stellen. Zum Beispiel: Ab wann ist es okay den Schmuck auszutauschen? Und kannst Du das alleine oder solltest Du zum ersten Tausch vielleicht besser in ein Piercingstudio gehen?

Wie lässt sich Piercingschmuck öffnen? Welche Größe brauchst Du? Und gibt es Tipps und Tricks beim Tauschen?

Piercingschmuck in einem frischen Piercing sollte erst getauscht werden, wenn das Piercing verheilt ist. Wir wollen den frischen Stichkanal nicht unnötig belasten und den Körper in seiner Heilung nicht stören.

Die Heilungsdauer kann je nach Stelle zwischen ein paar Wochen und ein paar Monaten dauern. Ein Ohrpiercing im Knorpelbereich dauert beispielsweise wesentlich länger zum ausheilen, als ein Zungenpiercing oder Lippenpiercing.

Generell wird bei fast allen Piercings zu Beginn Schmuck eingesetzt, der etwas länger ist als der Stichkanal, um die Schwellung auszugleichen. Dies ist wichtig zu Beginn, sollte aber nach gegebener Zeit korrigiert werden.

Bei einem Zungen- oder Lippenpiercing ist dies in der Regel nach 2 - 3 Wochen der Fall und man ist froh, wenn man den langen Schmuck durch passenden ausgetauscht bekommt - Fühlt sich direkt viel besser an!

Auch im Knorpelbereich sollte der Schmuck zu einer kürzeren Rückseite getauscht werden. Hier dauert dies meist zwischen 6 und 10 Wochen. Da jeder Körper anders reagiert, lässt sich kein genaues Datum festlegen. Wenn Du Dir nicht sicher bist, frag einfach das Piercingstudio Deines Vertrauens.

Auch hier gibt es leider Ausnahmen von der Regel. Wenn Du Pech hattest und Piercingschmuck in einer falschen Größe eingesetzt bekommen hast (egal ob zu lang oder zu kurz) oder aus einem Material auf das Du allergisch reagierst, sollte der Schmuck sofort getauscht werden.

Um dies zu vermeiden und Dir damit zusätzliche Kosten zu sparen, sowie Ärger beim Verheilen zu vermeiden, solltest Du immer gut recherchieren, in welches Studio Du zum piercen gehst. Wir haben Dir hier eine Top 5 der Qualitätsmerkmale für Piercingschmuck zusammengestellt.

Der Zusammenhang zwischen der Qualität des Piercingschmucks und der problemlosen Heilung Deines Piercings wird leider nicht oft genug erwähnt, aber man sollte immer daran denken, dass der Ersteinsatz nicht nur AUF Deiner Haut sitzt, sondern IN ihr und direkten Kontakt mit Deinem Blutkreislauf hat und entsprechend gut verarbeitet sein sollte.


Den ersten Wechsel würden wir immer in einem Piercingstudio empfehlen, da Du hier einen Fachmann auf Dein Piercing schauen lassen kannst, der Dir grünes Licht gibt oder Dir empfiehlt noch etwas mit dem Tausch zu warten.

Außerdem solltest Du dort auch die richtige Größe eingesetzt bekommen und man kann Dir zeigen, wie der Wechsel am einfachsten auch Zuhause funktioniert. Viele Studios tauschen Dir auch gerne immer den Schmuck, wenn Du Dich alleine Zuhause nicht traust.

Es gibt Stellen die einfacher für Dich selbst zu tauschen sind als andere. So ist der Wechsel eines Bauchnabelpiercings genauso einfach wie das Tauschen eines Ohrrings. Bei einem Daith Piercing wiederrum ist es recht schwierig den Schmuck selbst zu tauschen.

In den meisten Fällen hast Du entweder einen Barbell eingesetzt bekommen, also einen geraden Stecker mit zwei Kugeln. Oder einen Labretstecker, einen Stecker mit einer Platte auf der Rückseite und einem Aufsatz (Kugel oder Opal oder Swarovski Zirkonia...) oder einen Ring - entweder mit einer Kugel oder mit zwei Kugeln oder ganz rund.

Am schwierigsten für Dich selbst zu öffnen ist der Ring mit einer Kugel oder ganz ohne. Bei beiden Ringen ist der Verschluß unter Spannung in dem Ring. Die Spannung muss je nach Stärke des Rings eventuell mittels einer Zange vom Ring genommen werden, damit man die Kugel oder das Segment entnehmen kann.

Am einfachsten lassen sich Stecker öffnen, bei denen man meist die Kugeln einfach abschrauben kann - oder bei threadless Piercingschmuck einfach 'rausziehen'.

Threadless Schmuck ist in Deutschland sehr wenig verbreitet, aber eine tolle Alternative zum Schraubverschluß, da sich hier die Kugel nicht abdrehen kann.


Piercingschmuck gibt es in verschiedenen Größen, häufig weiß man nicht, welche Größe man eingesetzt bekommen hat und weiß deshalb auch nicht, welche Größe angebracht ist, wenn man zum ersten Mal Schmuck wechseln möchte.

In einem verheilten Piercing sollte immer passender Schmuck getragen werden. Dies bedeutet im Idealfall, dass der Stecker nicht weit aus dem Stichkanal rausschaut, damit Du nicht daran hängen bleiben kannst.

Die Größen im Piercingschmuck werden immer in mm angegeben und bestehen aus zwei Angaben:

1. Stärke - also wie dick der Schmuck ist. Die gängigsten Größen hier sind 1.2mm oder 1.6mm. Aber auch Schmuck in 2mm oder 1mm Stärke wird als Ersteinsatz verwendet.

2. Länge bzw. Durchmesser - Bei einem Ring spricht man von Durchmesser, bei einem Stecker von der Länge. Diese wird immer innen gemessen. Also bei einem Bauchnabelstecker beispielsweise zwischen den beiden Kugeln auf der Innenseite:


Piercingschmuck wird immer 'innen' gemessen


Man muss nicht immer einen kompletten Stecker kaufen, wenn man seinen Schmuck tauschen möchte. Hat man bei einem Ohrpiercing oder Zungenpiercing die passende Größe an Stecker gefunden, kann man diese eigentlich für immer tragen und kann nur die Aufsätze ändern.

Du musst nur darauf achte, dass der Schmuck die gleiche Stärke, sowie das gleiche Gewinde hat und schon kannst Du Deinen Piercingschmuck miteinander kombinieren

Du hast neuen Schmuck in der passenden Größe und möchtest ihn nun zum ersten Mal selbst tauschen. Dabei gibt es ein paar Tipps, die du beachten solltest:

1. Hände waschen, bevor Du den Schmuck anfasst.

2. Nach Möglichkeit reinigst Du den Schmuck nochmal, bevor Du ihn einsetzt. (Schmuck der bei uns bestellt wurde, wird Dir immer gereinigt geschickt und wird von uns nur mit Handschuhen angefasst.)

3. Bekomme ein Gefühl für den Schmuck. Öffne und schließe ihn ein paar mal außerhalb Deines Stichkanals, damit Du eine bessere Handhabe dafür bekommst. Damit fühlst Du Dich direkt sicherer beim Einsetzen in Dein Piercing.

4. Mach den Stöpsel ins Waschbecken. Meistens wird der Schmuck vorm Badezimmerspiegel getauscht und sollte es nicht beim ersten Mal klappen, kann es passieren, dass die Kugel oder der Aufsatz im Waschbecken landet und dann ganz schnell im Abfluß liegt, anstatt auf Deinem Lippenpiercing zu glitzern.



FOLGE UNS

  • Dein Piercing Instagram
  • Facebook Dein Piercing
  • Pinterest Dein Piercing
  • Dein Piercing Tumblr

NEWSLETTERANMELDUNG

DU BRAUCHST HILFE?


06721 / 491102

info@dein-piercing.de

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir 'Dein Piercing' regelmäßig Informationen zu folgendem Produktsortiment per E-Mail zuschickt: Piercingschmuck. Meine Einwilligung zur Nutzung meiner E-Mail-Adresse für Werbezwecke kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Die Abmeldung vom Newsletter kann über den Link „Newsletter abbestellen” am Ende des Newsletters erfolgen.